Wichtigste Etappen meiner beruflichen Entwicklung:

2016

Konzept Zukunft - Museum Lichtenberg - Neukonzeption der Dauerausstellung

Revolte und Widerstand - Präsentation der tschechischen Übersetzung der Ausstellung “Widerspenstig und widerständig - Jugendkultur in Lichtenberg 1960-1999″ auf dem Prager Festival Mene Tekel.

2015

Kleine Prenzlauer Berg-Geschichte Autor, Recherche, Fotografien.

Archivar im Lichtenberger Bezirksmuseum im Stadthaus.

Friedrichshainer Zeitzeiger - Stadtteilmagazin. Autor, Mitherausgeber.

Werner Klemke - Ausstellung im KulturWagen der Brotfabrik Berlin, Kurator zusammen mit Anne Gubig, Recherche.

2014

Widerspenstig und widerständig Jugendkultur in Lichtenberg 1960-1990. Eine Ausstellung im Lichtenberger Bezirksmuseum im Stadthaus. Kurator, Erarbeitung eines Begleitprogramms sowie einer Schülerwerkstatt für die Sekundarklassen-stufen I und II.

Mauern durchbrechen Veranstaltungen des Forums Erinnerungslandschaft Friedrichshain in Friedrichshain-Kreuzberg zum 25. Jahrestag von Revolution und Mauerfall. Organisation, Gesprächsleitung, Stadtführungen.

Gasometer sprengt man nicht! Ausstellung in der “Wabe” in Zusammenarbeit mit dem Glashaus e.V. in der Brotfabrik Pankow. Forschung, Recherche, Ausstellung und Publikation anlässlich des 30. Jahrestags der Sprengung der Gasometer und der Errichtung des Ernst-Thälmann-Parks im ehemaligen Gaswerk Prenzlauer Berg. Mit Petra Schröck und Florian Bielefeld.

2012-2014

Nachtpott, Friedenskreis, ALØSA-Punks Offene Jugendarbeit, Friedensar-beit und Diakonie in der Berliner Erlöser-Kirchengemeinde, Tagung, Publi-kation, Ausstellung, Homepage (in Zusammenarbeit mit dem Bezirks-museum Lichtenberg, der Fachhochschule Potsdam).

Das letzte Friedensjahr - Kultur und Technik im deutschen Kaiserreich 1913/1914 (in Zusammenarbeit mit der Forschungsinitiative Europäische Kultur und Geschichte Berlin).

2013

Kleine Friedrichshaingeschichte Mitherausgeber und -autor einer Publikation auf Anregung der Bezirksverordnetenversammlung Friedrichshain-Kreuzberg im Auftrag des Bezirksmuseums Friedrichshain-Kreuzberg.

Wissenschaftliche Mitarbeit bei der Ausstellung “775 Jahre Gründung von Lichtenberg” im Museum Lichtenberg.

Seit 2012

Forum Erinnerungslandschaft Friedrichshain in Friedrichshain-Kreuzberg. Organisation.

2010-2012

Wissenschaftliche Mitarbeit im Deutschen Historischen Museum Berlin (Schwerpunkte: Mittelalter, Frühe Neuzeit und Die „kleinen Leute“ in der deutschen Geschichte).

Seit 2010

Beiratsmitglied bei der Ausstellung „Ortsgespräche“ im Bezirksmuseum Friedrichshain-Kreuzberg.

2010

Denkmal „Zum Gedenken an die politisch Verfolgten und der so-wjetischen Besatzungs-zone (SBZ) und in der DDR zwischen 1945 und 1989“ in Jena (Textbeiträge und Textredaktion der Internetpräsenz).

Film-, Musik- und Zeitzeugenveranstaltungen im Jugend[widerstands]-museum Galiläa.

2009

Projekt: „Nein, das mache ich nicht!“ Eigenständige Arbeitsbiografien in der DDR (gefördert durch die Stiftung Aufarbeitung, Buch erschien 2010).

seit 2008

Kurator, Dozent und wissenschaftlicher Mitarbeiter im Jugend[wider-stands]museum Galiläa-Kirche Berlin Friedrichshain.

Redakteur bei der Zeitschrift für Siebenbürgische Landeskunde (Gundelsheim/Neckar und Heidelberg).

2007

Mitarbeit bei der Herausgabe des Quellenbuchs von Erich Diehl: Scythica et Caucasica in Zusammenarbeit mit der Bibliotheca-Classica St. Petersburg.

Projekt: 25 Jahre Friedenswerkstatt Initiator und Organisation (in Zusammenarbeit mit der Stiftung Aufarbeitung und der Robert-Havemann-Gesellschaft Berlin).

2000-2007

Redakteur bei der Vierteljahreszeitschrift Horch und Guck, zuletzt als leitender Redakteur.

seit 2006

Lese-Marathon in Berlin-Friedrichshain (Organisation, Begleitung der Autoren, Textlesung).

2004-2007

Promotion mit “sehr gut” („Deutsches Stadtrecht in Siebenbürgen. Korpora-tionsrecht, Stadtrecht, Bergrecht“, Buch erschien 2009), NaFög-Stipendiat des Landes Berlin, Stipendiat der Heinrich Böll Stiftung.

1990-2007

Zahlreiche Studien- und Arbeitsaufenthalte in Ungarn und Rumänien.

2005/2006

Projektleitung: Blues-Messe (Buch mit Text-, Bild- und Tondokumentation erschien 2008).

Dozent an der Alice-Salomon-Fachhochschule Berlin (Vorbereitung der Studenten auf die Veranstaltung 25 Jahre Blues-Messe und gemeinsame Produktion eines Films in Zusammenarbeit mit dem Kreuzberg-Museum, Film-CD erschien 2006).

Projektleitung: mensch macht erinnerung, Berliner Antifaschisten in Interviews aus den Jahr 1976 (Film, Feature, Textdokumentation, erschien 2007).

2002-2004

Mehrsprachiges Editionsprojekt (deutsch, lateinisch, rumänisch, unga-risch): Schulgesetze in Siebenbürgen im 19. Jahrhundert an der Universität Jena (Archivrecherche und Ungarn und Rumänien, Anleitung von ungarisch-en und rumänischen Kollegen, Zusammenstellung des Quellen-konvoluts).

1999

Praktikum in der Bundesbehörde für die Unterlagen des MfS der DDR – Publizierung der Arbeit im Dezember 2002 (Arbeit erschien 2002).

1997-2002

Studium, Abschluss Historiker M.A. im Juni 2002 mit „sehr gut“ (Mittelalterliche Geschichte, Neue Geschichte und Osteuropastudien).

1993-1997

Freier Mitarbeiter in verschiedenen Verlagen, Kulturinstitutionen und Pro-jekten. Vereinsleiter „Fröhliche Friedrichshainer“ e. V. (soziokulturelles Stadtteil-Projekt).

1991-1993

Bibliothekar beim Kulturamt Mitte.

1984-1991

Hauswirtschaftspfleger bei der Volkssolidarität Berlin.

Während dieser Zeit (1983 bis 1989):

Organisation von Bildungs-, Kultur-, und Informationsveranstal-tungen bei der Offenen Jugendarbeit Berlin, der Kirche von Unten, und der Umweltbibliothek Berlin, Theater- und Bandprojekte.

Seit 1985

Gründer und Herausgeber der Zeitschrift moaning star und Mitarbeit an weiteren Zeitschriften und Publikationen des SED-kritischen Samisdat.

1980-1984

Uhrmacher im VEB Service-Zentrum Berlin (Ost). Lehre als Uhrmacher.